Skeptizismus.de

"Skeptiker"-Organisationen: Ideologie und Praxis

Marcello Truzzi (1998): Unfaire Umgangsweisen gegenüber paranormalen Behauptungen

In diesem interessanten Text unterscheidet der amerikanische Soziologe Marcello Truzzi zwischen "Skeptikern" und "Spöttern" (=Pseudo-Skeptiker), was den Umgang mit paranormalen Behauptungen betrifft. Ein Vergleich mit den Handlungs- und Argumentationsmustern, die die sog. "Skeptiker"-Bewegung prägen,  führt zum Ergebnis, dass eigentlich die Bezeichnung "Spötter-Bewegung" zutreffender wäre.   

Dean Radin (1997): A Field Guide to Skepticism

Am Beispiel des Umgangs der vermeintlichen "Skeptiker" mit der Parapsychologie erörtert Dean Radin in seinem Aufsatz "A Field Guide to Skepticism" typische Reaktionsweisen jener Spötter gegenüber nicht ins Weltbild passenden Fakten.

Edgar Wunder (1998/2002): Das Skeptiker-Syndrom

"Das Skeptiker-Syndrom" nennt sich ein 1998 von Edgar Wunder in der Erstfassung erarbeiteter Aufsatz, in dem typische Mentalitätsmuster herausgearbeitet werden, die die "Skeptiker"-Bewegung prägen. Der Aufsatz befindet sich derzeit in einer umfassenden systematischen Überarbeitung und wird in Kürze in einer Neufassung hier verfügbar sein. Nachfolgend ist bis auf weiteres eine nur leicht editierte und aktualisierte Fassung des ursprünglichen Textes wiedergegeben.

The typical skeptic is skeptical of the paranormal, other people, and is not skeptical of skepticism. The true skeptic is skeptical of the normal, himself, and of skepticism.

Deborah Frisch

Zurück zur Startseite

Überblicksartikel

Ideologie und Praxis

Selbstdarstellung und Rhetorik

Erfahrungen

Fallbeispiele

Stellungnahmen

Aktuelles

Seriöse Informationen zu Parawissenschaften

E-Mail-Verteiler

Impressum

Link to "www.skepticalinvestigations.org" - visit our British colleagues